Hotel Regina Obergurgel

Meine Urlaubsanfrage

Wandertipps im Ötztal

Erleben Sie Obergurgl/Hochgurgl und das Ötztal

Die Ötztaler Berge sind geeignet für gemütliche Geher oder Familien bis hin zu erfahrene Alpinbergsteiger und trainierte Kletterer. Atmen Sie die frische Bergluft und lassen Sie die Seele einmal so richtig baumeln. Verpassen Sie dieses einzigartige Highlight nicht!

Wanderung von Hütte zu Hütte

Wanderung von Hütte zu Hütte

4 Alpenvereinshütten, die Schönwieshütte (2262 m) am Eingang des Rotmoostales und 3 bewirtschaftete Almhütten, laden zu gemütlichen Hüttenwanderungen und alpinen Bergtouren ein. Vom Ramolhaus auf über 3005 m überblicken Sie eine imposante Gletscherwelt mit Sicht auf das Hochwildehaus (2866 m) und die Karlsruher Hütte (2430 m) am Langtalereck. Schlagen Sie einmal Ihr Hochlager in diesen Alpenvereinshütten auf und erleben Sie den Sonnenaufgang inmitten der unfassbaren Gletscherwelt.

090702_114736_HDRI

Schmugglerwanderung über das Königsjoch

"Geheime Grenzüberschreitung" auf einem ehemaligen Schmugglerweg in eine idyllische Südtiroler Hochalm. Nach der Busfahrt nach Hochgurgl wandern Sie leicht bis mittel ansteigend durch das Königstal zum Königsjoch mit atemberaubender Aussicht zu den markanten Bergen der Südalpen wie Dolomiten, Rosengarten und Langkofel. Rückfahrt mit dem Wanderbus über das Timmelsjoch (Reisepass mitnehmen). Stempelstelle für Gletschernadel.

090919_091949_HDRI

Hochalpiner Panoramaweg

Tiefenbachgletscher - Vent. Vom Parkplatz des Gletschergebietes am Tiefenbachgletscher Sölden führt der neu angelegte Wanderweg durch weite Kare und Moränenrücken hoch über dem Ventertal leicht bis mittelabsteigend zum Gletscherdorf Vent. Die Wegstrecke bietet einzigartige Blicke in die Welt der Ötztaler- und Stubaier Alpen. Auffahrt über die Gletscherstraße und Rückfahrt von Vent mit dem Wanderbus.

090919_093713_0776

Gipfeltour zum Zirmkogl (3280 m)

Ein 3000er Erlebnis für leicht fortgeschrittene Bergfexe. Der Anstieg über die Seenplatte zum Gurgler Schartl (2932 m) ist etwas mühsam, der gemäßigte Gipfelansturm über den Stockferner entschädigt aber für die Mühe mit einer grandiosen Aussicht, die vom Ortler bis weit in den Süden reicht. Stempelstelle für Gletschernadel.

100116_122119_6348_hdri-2PS

Gletschertour

Über den Rotmoosferner zur Zwickauerhütte (2980 m). Nach der Auffahrt mit dem Gletscherlift Hohe Mut auf 2670 m schreiten Sie den Mutsattel entlang bis zu den Ausläufern des Rotmoosgletschers. Gesichert in einer angeseilten Mannschaft steigen Sie über den schneeweißen Gletscher hinauf zum Rotmoosjoch (3055 m) und überschreiten die Grenze am Alpenhauptkamm zur Zwickauerhütte. Nach einer ausgiebigen Rast erfolgt der Abstieg nach Pfelders im hintersten Passeiertal. Rückfahrt mit dem Wanderbus über das Timmelsjoch.

Was Sie noch interessieren könnte...